staatlich geprüfte/r Erzieher/in

Berufsausbildung:
Soziale Berufe
Ausbildungsberuf:
staatlich geprüfte/r Erzieher/in
Beschreibung:

Die im Rahmen der Ausbildung zur/zum „Staatlich anerkannten Erzieherin/Staatlich anerkannten Erzieher“ zu erwerbenden Kompetenzen entsprechen in der Gesamtheit der Niveaustufe 6 des DQR. (Deutscher Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen).
Studieninhalte
Berufliche Handlungsfelder:
• Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
• Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
• Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen, Inklusion fördern
• Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
• Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
• Institutionen, Team und Qualität entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Wahlpflichtunterricht:
Ergänzt den Unterricht in den einzelnen Lernfeldern sowie den praxisbegleitenden Unterricht.

Fachpraxis:
Praktika in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit

Anmeldeschluß:
laufend
Beginn:
22.08.2022
Ende:
nach 3 Jahre
Dauer:
3 Jahre
Finanzierung:
Schüler-Bafög, das Studium zum/zur staatlich geprüften Erzieher/in ist schulgeldfrei für bestimmte Gruppen
Vorraussetzung:

• Gesundheitliche Eignung,
• Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Sozialpädagogik,
oder
• Fachhochschulreife bzw. allgemeine Hochschulreife
• (andere Fachrichtung) und eine 8-wöchige Tätigkeit im
• sozialpädagogischen Arbeitsfeld,
oder
• mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene
• Berufsausbildung

Plätze:
15
Freie Plätze:
15
Ansprechpartner:
Frau Ehrlich
Telefon:
030/4690540
  • Kaiserin-Augusta-Allee 15
  • 10553 Berlin

Beschreibung

ASIG ist eine Privatschule. In diesem Fall heißt das aber zuallererst, dass wir andere Wege gehen als die öffentlichen Schulen. Wir fördern jeden Einzelnen, schaffen eine positive Lernatmosphäre und bieten einen ganzheitlichen Bildungsansatz, der über die Grenzen der einfachen Wissensvermittlung hinausgeht. Wir sind kein elitäres Berufskolleg, sondern fördern genau die Jugendlichen, die - sei es medizinisch oder sozial begründet - auf Unterstützung angewiesen sind. Jugendliche mit Lernschwächen oder aus schwierigen sozialen Verhältnissen - all denen bieten wir zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeiten und zwar ohne jegliche Schulgeldforderungen. Durch Stiftungsgelder und Privatsponsoren aus der freien Wirtschaft sind wir in der Lage, Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf durch Stipendien eine schulgeldfreie Ausbildung zu ermöglichen. Derzeit sind übrigens mehr als 60% der Auszubildenden bei ASIG Stipendiaten und müssen für ihre Ausbildung keinen einzigen EURO Schulgeld bezahlen. Stipendien werden grundsätzlich an Jugendliche vergeben, die: • in ihrer Schulzeit in einer Schülerfirma des Netzwerk Berliner Schülerfirmen tätig waren • eine Förderschule besucht haben • aufgrund sozialer oder medizinischer Umstände einen besonderen Förderbedarf nachweisen können Alle anderen zahlen ein sozial verträgliches Schulgeld, das sich immer an den wirtschaftlichen Verhältnissen des Jugendlichen bzw. der Erziehungsberechtigten orientiert. Je nach Einkommenslage ist das Schulgeld für Nicht-Stipendiaten von ca. 70 EUR bis 250 EUR/Monat gestaffelt.

Statuscheck